Turning from dreamer to doer

Turning from Dreamer to Doer | Motivation Monday on Want Get Repeat Fashion Blog Mode Blog Erlangen Nürnberg Germany

NAKD Fashion Top (get 20 % off with code ‘wantgetrepeat’) // ASOS Shorts

De

Dream on dreamer? Warum es sich lohnt, seine Träume einfach mal anzugehen und wie es euch gelingt besprechen wir im heutigen Post. 

1. Definiert euren ersten Action Point

Wie groß euer Traum (auf den ersten Blick!) auch erscheinen mag, der erste ‚Action Point‘ bringt den Ball ins Rollen. Denkt bei diesem Action Point an so etwas wie den ersten Punkt auf einer noch undefinierten To-Do Liste zu eurem besonderen Vorhaben, aber macht es nicht zu kompliziert. Der erste action Point ist in den meisten Fällen so etwas wie ‚Den Begriff … googeln‘ und definiert doch den Startschuss, um euren Traum zur Realität zu machen.

2. Habt eure Vision immer vor euch

Um eurem Traum entgegen zu arbeiten ist es essenziell, ganz genau zu wissen, was ihr den eigentlich erreichen wollt, was eure persönliche Vision ist. Zu Anfang hilft eine Definition in Stichpunkten, doch einen stets andauernden Motivationsschub gewinnt ihr durch eine gewöhnliche Liste wahrscheinlich nicht. Die bessere Alternative? Ein Vision BoardNehmt das Wort Vision einfach mal wörtlich und visualisiert, was eure Träume, Wünsche und Ziele sind. Den Gedanken, meine persönliche Vision hübsch aufbereitet an einem Ort hängen/stehen zu haben, den ich immer von meinem Schreibtisch aus sehe, finde ich irgendwie richtig cool, weshalb so ein Board wohl mein nächstes Home Office Projekt wird. Das Vision Board kann so etwas wie euer persönlicher Kompass auf dem Weg zu eurem Traum werden, der euch auch in schwierigen Zeiten daran erinnert, wo es lang gehen soll.

3. Trefft Zusagen und geht Verpflichtungen ein

Eine der besten Möglichkeiten, euch selbst etwas zu pushen um eure Träume in die Realität umzusetzen? Sprecht sie aus und erzählt euren Freunden/eurer Familie davon. Ein paar Menschen, den ihr vertraut in eure Leidenschaft einzubinden und ihnen zu erklären, was ihr im Leben wirklich wollt, macht gleich auch ein bisschen (guten) Druck und sorgt für eine Art ‚Deadline‘.

4. Sorgt selbst für Motivationsschübe

Ihr fühlt euch gerade so, als wäre es völlig naiv und unnütz für eure Träume zu kämpfen? Denn sie sind eigentlich total unrelistisch und außer Reichweite? Statt sich in solchen Momenten in Hoffnungslosigkeit zu suhlen und so seine Zeit zu verschwenden, sorgt ihr lieber selbst für einen kleinen Motivationsschub. In der heutigen modernen Zeit ist das wirklich so einfach wie noch nie:

Wie motiviert ihr euch, an euren Träumen zu arbeiten und auch wirklich dranzubleiben? XX Jecky

En

Do you tend to dream more than you sleep? 😉 Believe me – I feel you. And that is why today I want to share my best tips on how to change from a dreamer to a doer and (best case 😉 ) achiever.

1. Set your first action

No matter how big your dream might seem: think about what might be the first step, a first action to get the ball rolling. In most cases the first action may be something as simple as ‘Google this and that’ but even this simple activity might be the starting point of turning your dream into reality. 

2. Have your vision right in front of you

To be able to work towards your dream, it’s crucial to actually know what it is that you want to achieve – what your vision is. Besides describing it with words there’s another, clearly more appealing alternative: the vision board. Having the visualization of your dreams and goals on a board, always visible from your working space is something I want for my home office asap! I mean, who can be not motivated when looking at something I would call a pretty compass always reminding you to work on your dreams.  

3. Make commitments

One of the best ways to push yourself to start working on your dreams? Speak them out and tell people about it. Involve your friends and family into it, tell them about your passion and what you actually want to achieve in a certain amount of time. You can even think of setting yourself a deadline in that way.  Creating this kind of ‘social pressure’ is a good way to motivate yourself to become a doer instead of a dreamer as you’ve actually committed to something. 

4. Infuse  a dose of motivation every once in a while

We all know those moments when fighting for your dreams seems ridiculous, hopeless and a waste of time. Instead of giving into those desperate feelings, try infusing a dose of motivation instead. The modern world actually makes it so easy for us:  

How do you motivate yourself to work towards realizing your dreams? XX Jecky

MerkenMerken

MerkenMerken

Follow:

11 Comments

  1. August 28, 2017 / 7:46 am

    Liebe Jecky, das sind wirklich ganz wunderbare Tipps! Ich bin deinem “Motivation Monday” gleich mal gefolgt und gespannt auf weiteren inspirierenden Content.
    Dir einen schönen Start in die Woche ♡Kristina
    TheKontemporary

  2. August 28, 2017 / 11:41 am

    Ein MEGA guter Beitrag, manchmal muss man sich einfach auch von außen inspireren und motivieren lassen, damit man weiter kommt. Ansonsten motiviere ich mich immer von innen heraus, mit Meditation, der Freude an neuen Aufträgen, an tollen Kommentaren und Lob! Das hilft mir immer sehr!

    Ganz liebe Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

  3. August 28, 2017 / 10:29 pm

    Super schöner Blogpost. Mir hilft es vor allem immer einen ersten Schritt zu machen & anderen davon zu erzählen. Dadurch ist man irgendwie gleich in Handlungspflicht. xxx

  4. Ankita Bardhan
    August 29, 2017 / 2:11 pm

    Thanks for sharing this post! It came in the right time, I have been procrastinating a lot lately, these tips will sure be handy 🙂

    xx
    http://realgirltalks.com/

  5. August 29, 2017 / 9:06 pm

    Hallo Liebes 🙂
    Ein ganz toller Post! Ich finde es total wichtig, dass man seinen Träumen nicht nur nachhängt sondern auch versucht sie umzusetzen.
    Ted Talks mag ich zur Motivation auch sehr gerne, die “How She Did It” Posts hören sich aber auch spannend an – die werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen <3

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

  6. August 30, 2017 / 7:52 pm

    ein mega guter Post meine Liebe! Ich habe bei vielen Sachen auch immer nur geträumt und dadurch oftmals die Chance nicht genutzt etwas zu machen….angefangen von einem Auslandsaufenthalt nach dem Abi…immer von geträumt aber nie durchgezogen. Mittlerweile und ein paar Jährchen reifer sehe ich das Ganze total anders! Ich bin dafür einfach mal was zu riskieren und jegliche Zweifel einen Traum ins Wahre umzusetzen beiseite zu legen und anfangen es zu verwirklichen!

    Liebe Grüße, Verena

  7. August 30, 2017 / 10:47 pm

    I love the post! And the picture is so amazing:)

    irinathayer.com

  8. September 4, 2017 / 11:03 am

    Liebe Jecky,

    gerade bin ich in so einem kleinen Motivationstief, da kommt dein Post irgendwie schicksalhaft wie gerufen. Die Idee mit dem Vision Board finde ich richtig cool, das schaue ich mir gleich mal an. Danke für die Tipps.

    Wünsche dir einen motivierten Wochenstart
    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *