MoMo #76 How to spring clean your mind

How to Spring Clean your Mind - Motivation Monday on Want Get Repeat

De

Das letzte Wochenende war mein offizieller Startschuss in Sachen Frühling: ich habe das erste Mal draußen gegessen,  endlich das Blogger Cliché von Bildern vor einem Kirschblüten-Baum erfüllt und – ganz typisch – ordentlich ausgemistet. Und zwischen all den Klamotten und sonstigem Kram von dem ich mich getrennt habe, ist mir aufgefallen, dass wir an einem Gebiet viel zu selten ‘Frühjahrsputz’ machen – bei uns selbst, unserem Kopf und unseren Gedanken.

Es gibt noch so viel mehr zu entrümpeln…

Klar, den Kleiderschrank auszuräumen, nicht mehr benutzte Beauty-Artikel wegzuschmeißen und auch die Küche mal wieder so richtig auf Vordermann zu bringen, gibt einem schon ein ziemlich gutes Gefühl. Was mindestens genauso befreiend ist? Auch in der digitalen Welt mal so richtig aufzuräumen. Wieviele Apps benutzt ihr eigentlich überhaupt so auf eurem Smartphone? Der Rest kann getrost weg! Und auch beim Postfach heißt die Devise: Löschen, sich aus Newslettern und Listen austragen, Abonnements kündigen und für eine geeignete Ordnung sorgen. Übrigens habe ich euch hier meine besten Tipps aufgeschrieben, um wieder Herr seines Postfachs zu werden.

Raus mit euch

Eine (sehr weise 😉 ) Frau hat mal zu mir gesagt: Die beste Therapie ist Bewegung an der frischen Luft. Und es stimmt, nicht wahr? Nach einem stressigen Tag kommt man bei einem entspannten Spaziergang super gut runter und das klappt noch besser, wenn die Ablenkung in Form von so tollen blühenden Bäumen lockt, oder? 😉

Werdet kreativ

Wer jetzt ans Bilder malen denken muss und dabei innerlich schon mal den Kopf verdreht 😉 – kreativ sein bedeutet streng genommen nur, selbst etwas zu kreieren. Ob ihr euch für ein frühlingshaftes DIY entscheidet (die coolsten Ideen dazu findet ihr natürlich bei der Deutschen DIY-Queen Madmoisell), ein neues Rezept ausprobiert oder eine Bucket List für den Sommer anlegt – eine kreative Aktivität fordert euren Geist und macht ein Stückchen zufriedener.

Erledigt etwas, das ihr schon lange vor euch her schiebt

Wir haben sie alle – diese lästigen Aufgaben, die wir schon lange vor uns her schieben. Der bloße Gedanke daran sorgt für einen sich krümmenden Magen und die Antwort “an einem anderen Tag” geht uns dann nur zu leicht von den Lippen. Der Frühling ist der perfekte Zeitpunkt, diese Last endlich loszuwerden, denn es liegt so ein Duft von Aufbruch und neuer Energie in der Luft, nicht wahr? Und achja: der Abgabetermin für die Lohnsteuer rückt auch irgendwie immer näher 😉

Nehmt euch bewusst Zeit für euch selbst

Nicht nur im Frühling essenziell für innere Ausgeglichenheit: sich bewusste Auszeiten nehmen und diese mit all dem füllen, was euch glücklich und zufrieden macht! Und das kann noch so simpel sein – für mich geht es jetzt direkt mal mit einem packen frischer Magazine auf den Balkon 😉

Ich wünsche euch eine tolle Frühlings-Woche! XX Jecky

En

Last weekend officially marked the beginning of spring to me: for this year’s first time I ate outside, fulfilled the blogger’s cliché of a picture in front of cherry blossom tree and – rather stereotypical – thouroughly cleaned the flat. And while I was getting rid of clothes and a lot of other stuff, I couldn’t help but notice that one area is spring cleaned up way too seldomly – our mind!

There is so much more to declutter…

Of course it is already quite relieving to throw away old beauty items, slim down your wardrobe and rub that winter-layer off of your kitchen. But you know what can unleash even more energy? Cleaning up in the digital realm. Honestly, how many apps on your smartphone are you using on a regular basis? The rest can be tossed from your system. And in regards to your email inbox the baseline goes: delete stuff. Get the upper hand of chaos by unsubscribing from newsletters and lists, cancelling abbonements and deleting those old and unimportant mails you have on your harddrive or the cloud as data-trash. By the way, here you can find my best tips for tackling your email chaos in no time!

Get out

One (very wise 😉 ) woman once told me: The best therapy is moving in the fresh air. And it is often true, isn’t it. After a stressful day you can really calm down during a nice stroll outside and even better if you have blooming trees to set the perfect panorama for your walk. 😉

Get creative

Don’t worry, it is not about painting pictures, so calm down my dear ponys 😉 being creative only means creating something (or anything for that matter) on your own. Whether you go for a spring DIY (the coolest ideas can be found at the German DIY-Queen Madmoisell), try out a new recipe or set up a bucket list for summer – creative activity teases your mind and makes you a little bit happier.

Tackle something you have been pushing from you for some time

We all have ’em – nasty chores and tasks we have been skillfully avoiding for as long as possible. The thought of them alone can give you stomach aches and your best friend yet has been the settlement “I will do it another day”. Spring is the perfect occasion to rid yourself of this burden and get it done, as there is already the scent of new energy and awakening in the air. And in this matter: the tax declaration is closing in on all uf us, so get that done soon too 😉

Consciously take time for yourself

Not only essential in spring: conscious time-outs used for a treatment from you to yourself. Do whatever makes you happy! And this can be as simple as it gets – I will now take a stack of new magazines and lounge on the balcony in the sun 😉

I wish you all a great spring-week! XX Jecky

Follow:

16 Comments

  1. April 10, 2017 / 10:01 am

    Oh ja, da hast du recht. Wir misten zu selten bei uns selbst aus. Ich kenne das total gut. Und ich genieße das tolle Wetter draußen :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  2. April 10, 2017 / 3:59 pm

    Wunderbare Tipps meine liebe Jecky ♥
    ich finde auch, dass der Frühling perfekt ist um etwas aufzuräumen – sei es nun in der Wohnung oder auf der eigenen To-Do Liste 🙂 ich werde mich über Ostern mal wieder etwas am Kochen und Backen versuchen (wann sonst hat man Zeit dafür?!) und vielleicht ein kleines DIY hinsichtlich Perlen-Jeans ausprobieren. mal schauen wie das wird, oder ob ich wieder zwei linke Hände bei sowas beweise 😀 haha.

    Hab eine wunderbare Woche ♥
    xxx
    Tina

    http://www.styleappetite.com

  3. April 10, 2017 / 8:34 pm

    Das Oberteil ist so hübsch! Ausmisten muss ich auch noch. Ich hoffe, dass ich die Osterfeiertage etwas dafür nutzen kann.

  4. April 11, 2017 / 12:18 am

    Ein Traumbild!!!! Wunderschön! Und ja etwas kreatives habe ich heute sogar schon gemacht! Ich war auf einem Workshop bei dem man mit einer Wachstechnik Ostereier verziehrt hat 🙂
    LG ELi
    https://www.doctorsfashiondiary.com

  5. April 11, 2017 / 2:23 am

    I don’t care if cherry blossom photos are cliche, I still love them! Great post, I’ve been trying to be more mindful lately.
    xx

  6. April 11, 2017 / 9:21 am

    Guten Morgen 🙂 – da hast du meinen derzeitigen Gemütszustand gut zusammengefasst. Ob am Wochenende oder nach der Arbeit ich bin gerade dabei sämtliche Schränke in allen Räumen auszumisten, um Platz für Neues zu schaffen. Irgendwie bringt der Frühling so eine Umbruchstimmung bei mir mit sich und das hast du sehr treffend in verschiedenen Aspekten zusammengefasst. Bei mir wird heute noch ein Beitrag mit einem recht ähnlichen Gedanken online gehen.

    Liebe Grüße, S.

  7. April 11, 2017 / 10:46 am

    Ach der Frühling ist einfach meine liebste Jahreszeit. 🙂
    Ein Neubeginn in jeder hinsicht. Ich mag das Gefühl beim aussortieren auch total gerne, wenn man unnötige Sachen los wird und vielleicht jemand anderen damit eine Freude machen kann. Ich habe meinen Kleiderschrank jetzt zur Hälfte durch und freue mich schon wenn ich damit auf den Flohmarkt fahren kann. 🙂
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

  8. April 11, 2017 / 1:27 pm

    Oh Mann Jacky, digitalen Müll ausmisten – da sagst du was. Ich bekomme ungefähr 10 x täglich die Nachricht, dass mein Speicherplatz auf dem Notebook fast aufgebraucht ist. Und ich hab seit… hm… November vor, da mal auszumisten. Jetzt packe ich es aber endlich mal an. Morgen oder so 😀 :-D. Nein, spaß beiseite. Durch den Umzug stehen erstmal wichtigere Dinge an, aber ich mache es noch diesen Monat!
    Mit dem Kleiderschrank verhält es sich ähnlich. Die Hälfte ist getan, die andere Hälfte liegt noch auf dem Boden vom Schlafzimmer und wartet darauf, sortiert zu werden.
    Sehr schöne und wahre Tipps hast du da jedenfalls zusammen gefasst, die man sich wirklich mal zu Herzen nehmen sollte. Und deine Bluse ist superschön.

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory

  9. April 12, 2017 / 5:53 am

    Eine tolle Inspiration. Ich habe auch direkt mal ein Abo gekündigt, aufgeräumt und bald ist auch mein Kleiderschrank wieder dran. Der Frühling ist die perfekte Zeit für ausmisten aller Arten.

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com

  10. April 13, 2017 / 6:22 pm

    Toller Post, Liebes! 🙂 Ich habe meinen Schrank und Schuhschrank auch orderntlich ausgemistet, und merke selbst, wie ich jetzt im Frühjahr viel motivierter bin Dinge anzupacken, die ich schon lange vor mir hergeschoben habe, sowie auch kreativer zu werden, ich male nämlich tatsächlich gerne! 😀
    Liebste Grüße
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *