My TOP 3 Travel Essentials

En

Oh, wasn’t that a lovely careless time when we still had our parents packing our suitcases for traveling and we ourselves literally didn’t have a care in the world? I do have quite a special relationship with packing (I hate it!) and while I usually spend hours on choosing what to pack and what not to pack – especially when it comes to clothes & shoes ­čśë – there are certain items which always end up in my luggage – my TOP 3 travel items. Some of them are no brainers, others might come quite unexpected to you – but they definitely all became essential on our travels.

De

Ach was waren das noch f├╝r entspannte Zeiten, damals als unsere Eltern f├╝r uns die Koffer gepackt haben wenn wir verreist sind. Man musste sich einfach keine Gedanken dar├╝ber machen, was mitgenommen wird und wie man es einpackt. Dazu m├╝sst ihr wissen, dass ich eine spezielle Beziehung zum Packen von Koffern habe (Ich hasse es!). Es kostet mich immer eine Ewigkeit, zu entscheiden, was ich mitnehmen will und was nicht – besonders im Hinblick auf Schuhe und Outfits ­čśë Dar├╝ber hinaus gibt es jedoch einige Teile, die bei mir auf keiner Reise fehlen d├╝rfen – meine TOP 3 Dauer-Reisebegleiter. Einige davon sind selbstverst├Ąndlich, andere ├╝berraschen euch vielleicht ein wenig – aber all diese Teile sind immer dabei wenn wir losziehen.

En

1. My own kind of maps

After running around different cities for years and always forgetting a certain spot/caf├ę/shop I wanted to pay a visit, I started to create customized maps for our travels. I usually always start my research on Instagram and look for people who have either been to the place we are traveling to or who live there. Then I scan their feeds and look for cool restaurants, bars, caf├ęs, nice shooting spots, parks and all kind of sightseeing material. I then round up my list with some suggestions from Tripadvisor and mark all those spots on a map in Google Maps using different symbols and colors based on category. I then take a printed version of the map with me on the trip so that┬áwe are able to check for cool spots to eat or see whenever we’re in a certain area or we tackle a whole neighborhood during one day and explore all things there.

De

1. Meine selbst erstellten Karten

Nachdem ich jahrelang durch St├Ądte geirrt bin und immer wieder vergessen habe, wo ein bestimmter Ort/Caf├ę/Laden den ich besuchen wollte war, habe ich begonnen, eigens angepasste Karten f├╝r unsere Reisen anzufertigen. Normalerweise fange ich daf├╝r mit einer ausgedehnten Instagram-Recherche an und suche Leute, die entweder schon an bestimmten Orten gewesen sind oder dort wohnen wo wir hinreisen wollen. Dann durchsuche ich deren Feed nach coolen Restaurants, Bars, Caf├ęs, fototauglichen Orten, Parks und diversen Sehensw├╝rdigkeiten. Im Anschluss daran vervollst├Ąndige ich meine Liste mit Vorschl├Ągen und Tipps von Tripadvisor und markiere all die gefundenen Orte auf einer Karte bei Google Maps. Hierf├╝r verwende ich unterschiedliche Marker und Farben, je nach Kategorie. Diese Karte wird dann ausgedruckt und kommt mit auf die Reise. So haben wir immer eine gute Orientierung und wissen, welche interessanten Orte sich in unserer N├Ąhe befinden und wie weit die Distanzen sind. Auf diese Weise bekommt man auch sehr schnell einen guten Eindruck von den Ausma├čen einer Stadt und findet sich schnell zurecht. Das System funktioniert mittlerweile so gut, dass ich auf keiner Reise mehr darauf verzichten k├Ânnte.

En

2. The Philips* Style Touch Steam Brush

Don’t we all know the feeling of pulling that one dress out of your suitcase just for realizing that it got completely spoiled and wrinkly? I honestly didn’t want to either borrow flat irons and ironing boards from hotels anymore or run around in wrinkly clothes, or even have to shoot them for outfit posts ­čśë Which is why I decided to go for the Philips Style Touch Steam Brush.

My version of the brush comes in a beautiful girly pink and with cool functions. The steam brush does not only straighten your clothes – it also eliminates nasty smells and up to 99.9 % of bacteria – quite comforting on a trip to an exceptional country like Thailand.

I also found the brush super easy to use: you simply fill in some water, wait 60 seconds until it has heated up and start steaming your clothes. The brush also works on very sensitive materials like silk and it absolutely did not leave any marks or water stains on my clothes.

Certainly, there are small limits – I tried to fresh up a pleated skirt which was a bit of a challenge – but this cute pink gadget has absolutely made it into my list of top 3 travel essentials and I will not want to miss it during any fashion week related trip either!

De

2. Die Philips* Style Touch Dampfb├╝rste

Kennt ihr nicht auch das Gef├╝hl, dass gerade das Kleid was man anziehen wollte im Koffer total faltig geworden ist? Ich wollte ehrlich gesagt nie wieder B├╝gelbrett und B├╝geleisen vom Hotel ausleihen oder in faltigen Klamotten rumlaufen, weshalb ich mich f├╝r die Philips Style Touch Dampfb├╝rste entschieden habe, die mir das Leben in dieser Hinsicht ziemlich vereinfacht hat.

Meine Variante der B├╝rste ist girly pink und hat eine Menge cooler Funktionen. Der hei├če Dampf gl├Ąttet nicht nur die Kleidungsst├╝cke – er beseitigt sogar unangenehme Ger├╝che und bis zu 99,9% der Bakterien auf den Klamotten – was gerade auf einer Reise in ein au├čergew├Âhnliches Land wie Thailand ein geniales Feature ist.

Au├čerdem ist die B├╝rste extrem einfach zu bedienen: etwas Wasser in den Tank, 60 Sekunden warten bis es sich erhitzt hat und schon kann das Gl├Ątten der Klamotten beginnen. Dies funktioniert auch auf sehr empfindlichen Materialien wie Seide und hat ├╝berhaupt keine Spuren auf meinen Klamotten hinterlassen.

Nat├╝rlich gibt es Grenzen der Machbarkeit – beim Auffrischen eines Plisseerocks wurde es f├╝r die B├╝rste schwierig. Aber dieses kleine, s├╝├če, pinke Teil schafft es locker in meine Bestenliste der wichtigsten Reisebegleiter und ich werde es sp├Ątestens bei dem n├Ąchsten Fashion Week Besuch wieder intensiv im Dauerbetrieb haben.

En

3. Dry Shampoo

Oh how I love dry shampoo! I’m so happy that this alternative finally got rid of its outdated image and there is now a great range of cool brands offering this product. I am absolutely into dry shampooing during beach vacations as I just adore the structure my hair gets after using it.

What are your travel essentials? Can’t wait to hear your tips and thoughts! XX Jecky

*In cooperation with Philips

De

3. Trockenshampoo

Oh wie sehr ich Trockenshampoo liebe! Ich bin so froh, dass diese Alternative endlich ihr angestaubtes Image absch├╝tteln konnte und es mittlerweile eine Vielzahl cooler Marken gibt, die dieses Produkt im Angebot haben. F├╝r Strandurlaube ist das Trocken-Shampoonieren absolute spitze, auch weil das Haar danach so eine tolle Struktur bekommt.

Worauf k├Ânnt ihr auf keiner Reise verzichten? Freue mich auf eure Tipps und euer Feedback! XX Jecky

*In Kooperation mit Philips

Follow:

12 Comments

  1. February 14, 2017 / 10:22 am

    HOW do you put different symbols on on google maps! This is life altering information. I’m forever starring various locations across my google maps so that I don’t forget anything but I didn’t realise you could add different symbols in! xxx

    Frances Kayleigh | Beauty Travel Lifestyle

  2. February 14, 2017 / 2:23 pm

    Ach wie cool. Ich hatte mich schon beim ersten Bild gefragt, was das rosane Ding wohl sein mag ­čÖé Aber so ein Dampfger├Ąt ist wirklich praktisch, wie oft hole ich auch frisch geb├╝gelte Sachen aus dem Koffer und k├Ânnte weinen…
    Ansonsten habe ich auch immer Trockenshampoo mit dabei ­čśë Das ist wirklich einfach sehr sehr praktisch!
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  3. Nike
    February 14, 2017 / 2:42 pm

    Hey, das ist ja praktisch! So was brauche ich auch! Lovely

  4. February 14, 2017 / 9:26 pm

    Klasse !

  5. February 15, 2017 / 8:37 am

    Davon hatte ich ja noch nie was geh├Ârt! Richtig gut! ­čÖé

    Und was ein Badezimmer *.*

    Gr├╝├če
    Anna

    https://hotchpotchlife.com

  6. February 15, 2017 / 10:02 am

    Ohne Trockenshampoo geht bei mir auch nichts ­čÖé
    Liebe Gr├╝├če
    Sarah

  7. February 15, 2017 / 2:40 pm

    Ein sehr sch├Âner Beitrag. Das Dampfger├Ąt ist ja richtig klasse ­čÖé

    Liebe Gr├╝├če
    Sabine von lilyfields.de

  8. February 15, 2017 / 6:47 pm

    Ich kann es nur immer wieder betonen: deine Haare sind der Wahnsinn!

    -Kati
    Almost Stylish

  9. February 16, 2017 / 11:55 am

    oh wow so ein Teil f├╝r die Klamotten ist ja ein Traum f├╝r jede Frau. Den br├Ąuchte ich jetzt gut in meinem Koffer auf dem Weg zur Fashion Week…da kommt bestimmt alles zerkn├╝llt an ­čśÇ

    Liebe Gr├╝├če, Verena
    http://www.somehappyshoes.com

  10. February 20, 2017 / 11:34 am

    Toller Artikel liebe Jecky und bei Punkt Nr. 1 bin ich absolut bei dir. Genau so startet auch meine Vorbereitung auf einen Urlaub.
    Man will einfach so viel wie m├Âglich von der Stadt/dem Land mitbekommen, wie nur m├Âglich und dabei nicht nur die Sehensw├╝rdigkeiten
    aus dem Reisef├╝hrer abklappern. Die Idee mit dem Dampfb├╝geleisen ist absolute Klasse, da die Kleidung im Koffer doch sehr leidet.

    Liebste Gr├╝├če
    xo Sunny

    http://www.sunnyinga.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *